Offizielle Internetpräsentation der IHK Saarland



Kennzahl: 9.250

Landesdaten

Stand: Juli 2014


Ländername: Französische Republik (République Française)
Fläche: 543.965 qkm (ohne Übersee-Departements)
Bevölkerung: 69,3 Mio Einwohner (Jan. 2014), ohne Übersee-Departements
Landessprache: Französisch
Hauptstadt: Paris (Ile-de-France, Großraum Paris): zählt 10,4 Mio. Einwohner, Paris-Stadt: 2,25 Mio. (Stand: Januar 2011)
Nationalfeiertag: 14. Juli ("Fête nationale"), Jahrestag des Sturms auf die Bastille 1789
Regierungsform: Parlamentarische Präsidialdemokratie mit zwei Kammern. Nationalversammlung: 577 Abgeordnete (für fünf Jahre gewählt); Senat: 348 Senatoren (für sechs Jahre gewählt)
Verwaltungsstruktur: Die Republik Frankreich umfasst:
  • Kontinentalfrankreich (unterteilt in 22 Regionen und 96 Departements),
  • sowie fünf Übersee-Departements (DOM) - Guadeloupe, Martinique, Guayana, Réunion und Mayotte. 
  • fünf Übersee-Territorien - Französisch-Polynesien, Neukaledonien, Saint-Pierre und Miquelon, Wallis und Futuna, die Französischen Süd - und Antarktisgebiete

Staatsoberhaupt: Präsident/Président de la République François Hollande, Amtsantritt: 15. Mai 2012
Regierungschef: Premierminister/Premier Ministre Manuel Valls (seit 31. März 2014)
Außenminister: Laurent Fabius (seit 16. Mai 2012)
Parlamentspräsidenten: Nationalversammlung: Claude Bartolone (PS); Senat: Jean-Pierre Bel (PS)
Regierungsparteien: Die aktuelle Regierung von Manuel Valls ist hauptsächlich mit Mitgliedern der "Sozialistischen Partei (PS)" besetzt. Sie stellt den Premierminister, sowie eine Vielzahl an Ministern. Die sozialistische Partei "Walwari" aus Guyana ist mit ihrer Gründerin Christiane Taubira als Justizministerin in der Regierung vertreten. Der linksliberale Partei "radical de gauche (PRG)" ist in die Regierungsarbeit durch Sylvia Pinel eingebunden.
Weitere Parteien im Parlament: mit Fraktionsstatus:
  • Union pour un mouvement populaire (UMP)
  • Union des démocrates et indépendants (PR, NC, AC, CNI)
  • Ökologisten (Europe écologie – les verts)
  • Radical, républicain, démocrate et progressiste (PRG)
  • Gauche démocrate et républicaine (Front de gauche)
Franktionslos:
  • Front national (FN)
Gewerkschaften (Dachverbände): Conféderation Française Démocratique du Travail (CFDT, 863 674 Mitglieder (2011)); Confédération Général du Travail (CGT, 694 857 Mitgleider (2012)); CGT-Force Ouvrière (F.O., ca. 500 000 Mitglieder); Confédération Française des Travailleurs Chrétiens (CFTC), ca. 142.000 Mitglieder);Union Nationale des Syndicats Autonomes (UNSA); Confédération Générale des Cadres (CGC, 112 947 Mitglieder).
Wichtige berufsständige Gewerkschaften: CFDT, F.O, CGT und CFTC sind Mitglieder des EuropäischenGewerkschaftsbundes EGB.
Mitgliedschaft in internationalen Organisationen: Vereinte Nationen, EU, NATO, WEU (Westeuropäische Union), Weltbank, IWF (Internationaler Währungsfonds), OECD, UNESCO, Abrüstungskonferenz der Vereinten Nationen, OSZE
Wichtigste Medien: Fernsehen: France 2 und France 3 (Öffentlich-Rechtliche Sender), TF 1, Canal plus, M 6 (Privatsender) sowie der deutsch-französische Kulturkanal Arte. Meistgehörte private und öffentlich-rechtliche Radiosender mit Vollprogrammen: RTL (Privat), France Inter (Öffentlich-Rechtlich), France Info (Öffentlich-Rechtlich) Europe 1 (Privat), France Bleu (Öffentlich-Rechtlich), RMC (Privat). Dazu viele TV-Spartensender, private Kabelprogramme und kommerzielle Lokalsender.
Überregionale Tageszeitungen: Le Figaro, Le Monde, France Soir, Libération, Les Echos, La Croix, Le Parisien/Aujourd'hui, La Tribune, L'Humanité
Größte Regionalzeitungen (Auflage über 300.000): Ouest France, Le Progrès, Sud-Ouest
Größte Wochenzeitschriften: Die Magazine Paris Match, Le Nouvel Observateur, L'Express, Le Point, Challenges, Marianne und L'Expansion sowie das politische Satireblatt Le Canard Enchaîné.



Ihr Anliegen ist unser Auftrag

Ihr Anliegen ist unser Auftrag

Landesdaten