Offizielle Internetpräsentation der IHK Saarland



 Motiv: © animaflora - Fotolia.com

Motiv: © animaflora - Fotolia.com

Kennzahl: 17.11727
09.10.2015

Flüchtlinge rasch in Beschäftigung bringen!

Kolumne
Von IHK-Präsident Dr. Richard Weber


Die Herausforderung ist gewaltig. Bis zu 10.000 Flüchtlinge werden in diesem Jahr ins Saarland kommen. Die meisten von ihnen sind im erwerbsfähigen Alter und dürften wohl auf Dauer bei uns bleiben. Deshalb sind wir gut beraten, wenn wir umgehend die Voraussetzungen für eine erfolgreiche Integration schaffen. Dazu gehört neben der Vermittlung von Sprachkenntnissen vor allem eine ausreichende Bereitstellung von Arbeits-, Ausbildungs- und Praktikumsplätzen.

Deshalb wende ich mich an dieser Stelle mit einem außergewöhnlichen Appell an Sie: Helfen Sie mit, den vor Krieg, Verfolgung und Terror geflüchteten Menschen den Weg in ein neues Leben zu ebnen.

Überprüfen Sie deshalb bitte, ob Sie in Ihrem Unternehmen Flüchtlingen eine Beschäftigung anbieten können – im Rahmen einer Ausbildung, als Praktikant oder in einem ganz normalen Arbeitsverhältnis.

Um hierüber einen Überblick zu erhalten, bitten wir Sie, den diesem Heft beigelegten Fragebogen auszufüllen. Er ist bewusst schlank gehalten, um Ihre Zeit nicht über Gebühr zu strapazieren.

Mit Ihren Angaben liefern Sie uns wichtige Hinweise darüber, wie aufnahmefähig der saarländische Arbeitsmarkt für die Beschäftigung von Flüchtlingen ist.

Für Ihre Teilnahme an unserer Umfrage darf ich mich schon jetzt ganz herzlich bedanken.