Offizielle Internetpräsentation der IHK Saarland



Kennzahl: 401

Börse für Verbundausbildung


Viele kleine und mittelständische Unternehmen, besonders in aufstrebenden innovativen Branchen, können (noch) nicht ausbilden, da sie nicht alle Ausbildungsinhalte abdecken. Vor dem Hintergrund der demografischen Entwicklung in Deutschland spielt jedoch die mittelfristige Personalplanung und die Nachwuchssicherung eine immer bedeutendere Rolle. Mit der Verbundbörse soll diesen Unternehmen geholfen werden.
Stellt ein ausbildungswilliger Betrieb fest, dass er die durch die Ausbildungsordnung festgelegten Vorgaben alleine nicht erfüllen kann, benötigt er externe Hilfe. Diese kann er in überbetrieblichen Ausbildungsstätten finden. Aber auch ein Ausbildungsverbund mit anderen Betrieben, die in der Lage sind, den Auszubildenden die noch fehlenden Ausbildungsinhalte zu vermitteln, bietet einen Weg, die geplante Ausbildung zu ermöglichen.

Die IHK Saarland bietet den betroffenen Betrieben der Bio- und Nanotechnologie durch eine Internet-Börse für Verbundausbildung schnelle Hilfe bei der Suche nach einem Verbundpartner für die Ausbildung ihrer Chemie- und Biologielaboranten an. In dieser hochspezialisierten Branche ist oftmals eine Ausbildung in einem Betrieb allein nicht möglich. Zudem schafft ein Ausbildungsverbund hier in besonderem Maße die Voraussetzungen für zusätzliche Erfahrungen und Qualifikationen, die der Auszubildende im Partnerbetrieb erhalten und sodann gewinnbringend im Ausbildungsbetrieb verwerten kann.

Ist ein Verbundpartner für die Ausbildung gefunden, so hilft die IHK Saarland auch weiter und berät in allen Fragen, die sich bei einer Zusammenarbeit zwangsläufig ergeben.



Ihr Anliegen ist unser Auftrag

Ihr Anliegen ist unser Auftrag

Börse für Verbundausbildung