Offizielle Internetpräsentation der IHK Saarland



 Motiv: ©destina-Fotolia.com

Motiv: ©destina-Fotolia.com

Kennzahl: 2012

Der Europäische Berufsausweis (EBA)


Was ist das?

Der Europäische Berufsausweis (EBA) ist kein Ausweis im eigentlichen Sinne, sondern ein elektronisches Verfahren für die Anerkennung von Berufsqualifikationen zwischen den Mitgliedstaaten der Europäischen Union (EU).

Er ist der elektronische Nachweis dafür, dass alle Verwaltungskontrollen durchgeführt und Ihre Berufsqualifikationen vom Aufnahmeland anerkannt wurden (oder dass Sie die Voraussetzungen erfüllen, vorübergehend im Aufnahmeland Dienstleistungen zu erbringen).

Weitere Informationen zum EBA finden Sie in dieser Broschüre.

Wer kann ihn nutzen?

Berufstätige, die ihrem Beruf in einem anderen Mitgliedstaat nachgehen möchten. Dank des EBA werden die Behörden des Landes, in dem Sie tätig werden wollen, Ihre in einem anderen Land erworbenen Qualifikationen rasch und problemlos überprüfen und anerkennen können.

Sie können den EBA nutzen, wenn Sie
  • sich im Aufnahmeland niederlassen und dort ihren Beruf ausüben möchten (Niederlassung) oder
  • dort nur vorübergehend Dienstleistungen erbringen möchten (vorübergehende Erbringung von Dienstleistungen)
Welche Berufe kommen dafür in Frage?
Der EBA steht derzeit für folgende Berufe zur Verfügung:
Das elektronische Verfahren wird die Anerkennung Ihrer Qualifikationen und Unterlagen erleichtern. Die Behörden Ihres Herkunftslandes werden die Vollständigkeit ihres Dossiers überprüfen und Ihnen bei der Antragstellung behilflich sein.




Ihr Anliegen ist unser Auftrag

Ihr Anliegen ist unser Auftrag

Der Europäische Berufsausweis (EBA)