Offizielle Internetpräsentation der IHK Saarland



Kennzahl: 1708

Mediation für Sachverständige (IHK)


Zielgruppe

  • Der Zertifikatslehrgang „Mediation für Sachverständige (IHK)“ richtet sich an öffentlich bestellte und vereidigte Sachverständige jeglicher Fachrichtung, die ihr Konfliktlösungsrepertoire weiterentwickeln wollen.

Ziele

  • Die Absolventen des Zertifikatslehrgangs „Mediation für Sachverständige (IHK)“ erhalten einen Überblick über die Grundlagen der Mediation und über Konflikttheorie. Sie kennen den rechtlichen Rahmen bei der Mediation und verfügen über Grundlagenwissen von Kommunikationsvorgängen und Verhandlungstechniken. Die Absolventen können die Technik der Mediation mit ihren Phasen in der Praxis einsetzen und Besonderheiten in ihrem beruflichen Tätigkeitsfeld herausarbeiten. So schaffen sie sich die Möglichkeit, die Konflikte, in denen sie als Sachverständige beauftragt werden, einer konsensualen Lösung zuzuführen.

Inhalt

Modul 1    Einführung in die Mediation, Konflikttheorie, rechtliche Grundlagen
  • Einführung in das Thema
  • Konflikttheorie
  • Konfliktdynamik
  • Arten der Konfliktlösung
  • Rechtlicher Rahmen
Modul 2    Kommunikation und Verhandlungskompetenz
  • Kommunikation
  • praktische Übungen
  • Verhandlungskompetenz
  • Verhandlungsanalyse
  • Verhandlungskonzepte
  • unfaire Verhandlungstaktiken
Modul 3    Mediation
  • Phasen der Mediation
  • Fragetechniken in der Mediation
  • Sachverständiger als Mediator

Abschlussbezeichnung

IHK-Zertifikat

Dauer

  • Der Lehrgang besteht aus drei Modulen mit 52 Lehrgangsstunden (LStd.) in Präsenzunterricht und schließt mit einer internen Zertifikatsprüfung in Form eines Mediationsgesprächs mit individuellem Feedback im Umfang von 2 LStd. ab.

Ansprechpartner




Ihr Anliegen ist unser Auftrag

Ihr Anliegen ist unser Auftrag

Mediation für Sachverständige (IHK)